svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload svg Preload

Aktuelles

 

Neue Förderung der Bundesagentur für Arbeit

Nachdem die Bundesagentur für Arbeit zuletzt keine Weiterbildungen von Beschäftigten in Transfergesellschaften förderte, ist das das seit dem 1. August 2016 wieder möglich. Mit dem Start des Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz (AWStG) besteht nunmehr im Rahmen des § 111a SGB III eine Fördermöglichkeit für Empfänger von Transfer-Kurzarbeitergeld, die das 45. Lebensjahr vollendet haben oder keinen bzw. keinen verwertbaren Berufsabschluss haben. Die zur Förderung beantragten Weiterbildungen müssen jedoch zertifiziert sein. Die BA-Förderung beträgt i.d.R. 50% der Kosten, bei aus Insolvenzfällen hervorgegangenen Transfergesellschaften sind auch deutlich höhere Kofinanzierungen möglich. Neu ist, dass im Rahmen des § 111a SGB III unter bestimmten Bedingungen auch Qualifizierungen gefördert werden können, die über die Transferzeit hinausgehen. Nähere Informationen zur Förderung finden sich unter folgendem Link: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Unternehmen/FinanzielleHilfen/Weiterbildung/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI486063